Billeder på siden
PDF
ePub

1812. Précis sur l'institut d'Yverdon, par M.-A. Jullien. (Pamph.) Milan.— Esprit de la méthode Pestalozzi, par M.-A. Jullien. (2 vol.) Milan.Versuch einer Metakritik der Weltverbesserung, oder ein Wort über Pestalozzi und Pestalozzismus. Ulm.-Ueber die Schrift Pestalozzi's: Unternehmungen, etc., von J. H. Bremi. Zürich.

1812-1813. Pestalozzi's Unternehmungen im Verhältniss zur Zeitkultur, von J. Niederer. (2 vol.) Stuttgard.

1813. Ueber Pestalozzi's Grundidee der Erziehung und Methode, von Ladomus. Heidelberg.-De l'Allemagne, par Mme de Staël.-Selbstschau, von H. Zschokke.

1814. Mittheilungen über Pestalozzi's Eigenthümlichkeit, Leben und Erzie hungsanstalten, von Henning (in Harnisch Schulrath).

1815. Plan d'organisation pour les écoles primaires, par F. Cuvier. Paris. 1818. Der Kunstgeist, etc., oder Pestalozzi und seine Widersacher, von Kniewel. Berlin.

1822. Wahrheit und Irrthum, von Jos. Schmidt.-Wie Herr Jos. Schmidt die Pestalozzische Anstalt leitet, von Jer. Meyer. Stuttgard.

1826. Beitrag zur Biographie Heinrich Pestalozzi's und zur Beleuchtung seiner neuesten Schrift: Meine Lebensschicksale, von Ed. Biber. St. Gallen. 1827. Fellenberg's Klage über Pestalozzi. Karlsruhe.-Notice sur Pestalozzi, par Mm. Adèle du Thon. Genève.-Notice sur Pestalozzi, par Ch. Monnard, dans la Revue encyclopédique de Paris.

1828-1829. Histoire de la Suisse, continuation de Müller, par Ch. Monnard. —Erinnerungen an Vater Pestalozzi, von E. Fröhlich. Brugg.-Pestalozzische Blätter, von J. Niederer. (2 vol.) Aix-la-Chapelle.

1829. Vaterlehren, ein Vermächtniss von Pestalozzi an seine Zöglinge, von. H. Krüsi. Trogen.

1830. Pädagogische Rede über Pestalozzi, etc., von Nägeli. Zürich.

1833. Der dreimonatliche Bildungskurs, von E. Fellenberg. Bern.

1834. Pestalozzi's inedirte Briefe und letzte Schicksale, von Fellenberg. Berg. 1837. Kurze Skizze meines pädagogischen Lebens, von. J. Ramsauer. Olden. burg.

1838. Pestalozzi's Leistungen im Erziehungsfache, von Heussler. Basel. 1840. Erinnerungen aus meinem pädagogischen Leben und Wirken, von H. Krüsi. Stuttgard.

1841. Geschichte der Pädagogik, von Dr K. Schmid.—Denkschrift auf G. H. L. Nicolovius. Bonn.

1843. Pestalozzi, von Dr Bandlin.

--

Schaffhausen.-Notice sur la vie de

Pestalozzi, par R. de Guimps, dans le Journal d'Yverdon. 1845. Diesterweg, Kalisch, Massmann, Die Feier des hundertjährigen Geburtstags Pestalozzi's. Berlin.-Heinrich Pestalozzi, von Diesterweg. Berlin. -Niederer's Briefe an Tobler, 1797-1803. Genf.- Pestalozzi's Idee der Menschenbildung. Nürnberg.-Pestalozzi's Anstrengungen, von Abs. Kalberstadt. - Pestalozzi's Leben, Wollen und Wirken, von Appel. Frankfurt. 1846. Pestalozzische Blätter, von Ramsauer und Zahn. Elberfeld und Moers. - Erinnerungen aus meinem Leben bei Pestalozzi, von Ackermann. Frankfurt.-Heinrich Pestalozzi, etc., von K. J. Blochmann. Leipzig.— Die wichtigeren Grundsätze von Pestalozzi, von Probst. Liestal.-Pesta lozziana, aus dem Januarheft: La Minerva. - Erinnerungen an H. Pestalozzi, von Elditt. Königsberg.-Vorträge an der Pestalozzischen

[ocr errors]

Feier, von Heussler, Lehmann, etc. Basel.-Der Geist von Vater Pesta lozzi, von Dr Bandlin. Zürich.- Schulchronik, von Zahn. No 1.— Pestalozzi, der Revolutionnär, von Bauer, sein Zögling. Charlottenburg. -Heinrich Pestalozzi, von Burgwardt. Altona.-Pestalozzi's Leben und Ansichten, von Christoffel. Zürich.-Ein Wort zur Erinnerung an den hundertjährigen Geburtstag Pestalozzi's, von Collmann. Kassel.-Rückblick auf Pestalozzi, etc., von Kortum. Heidelberg.-Ein Wort über Pestalozzi und seine unsterblichen Verdienste, von Diesterweg. Berlin.Mittheilungen über Pestalozzi, von Kröger. Hamburg.-Heinrich Pestalozzi, von Lueger. Hamburg.-Pestalozzi. Rede zur Festfeier, von Rosen. kranz. Königsberg.-Pestalozzi's Verhältniss zum modernen Leben, von Scheuenstuhl. Ansbach.-Rede bei der Säkularfeier Pestalozzi's, von Thaulow. Kiel.-Vorschlag zu einem Denkmal Pestalozzi's, von Weiss. Merseburg. Pestalozzi, sein Leben und Wirken, von der Schulsynode. Zürich. Pestalozzi's Idee der Wohnstube, Vortrag zu Winterthur Zürich -Die Feier des Pestalozzitages vor deutschen Frauen. Berlin.Rede bei der Gedächtnissfeier Pestalozzi's, von Hottinger. Zürich.-Rede bei der Pestalozzifeier, von Heer. Zürich.-Pestalozzifeier in Dresden. Leipzig. Pestalozzifeier in Hamburg. Hamburg.-Pestalozzifeier in Plauen. Plauen.-Pestalozzifeier in Bernburg. Bernburg.

1847. Pestalozzi und sein Neuhof, von Jos. Schmidt.-Pestalozzi, von Bagge. Frankfurt.

1850. Etudes sur la vie et les travaux de Pestalozzi, ouvrage couronné par l'institut de France, par Th. Pompée. Paris.

1851. Pestalozzi und Rousseau, von Zoller. Frankfurt.

1853. Biographie de H. Pestalozzi, par Mile Chavannes. Lausanne. 1854. Franke, Rousseau und Pestalozzi, von Kramer. Berlin.

1855. Dinter und Pestalozzi. Schulblatt Brandenburg, von Palmer. Brandenburg.-Erinnerungen aus meinem Schulleben, von Lange. Potsdam. 1857. Geschichte der Pädagogik, von Raumer. Stuttgard.-Pestalozzi, sa vie, sa méthode et ses principes, par J. Paroz. Berne.

1859. Heinrich Pestalozzi und Anna Schulthess, von Mörikofer. Zürcher Taschenbuch. Zürich.

1361. Heinrich Pestalozzi, von Roack. Leipzig.–Die Schweizerische Litteratur des 18. Jahrhunderts, von Mörikofer. Leipzig.

1863. J. H. Pestalozzi, von Schenkel. Heidelberg.

1864. Karl Ritter, ein Lebensbild, etc., von Kramer. Halle. 1865. Mein Lebensmorgen, von Harnisch. Berlin.

1868. Zur Biographie Heinrich Pestalozzi's, von alt Seminardirektor Morf, Waisenvater in Winterthur (I. Band). Winterthur.-Histoire universelle de la pédagogie, par J. Paroz. Paris.-Pestalozzi und der PestalozziVerein, von Aurich.

1869. Pestalozzi, von Harweck. Halle.-Heinrich Pestalozzi, ein Lebensbild, von Alberti. Berlin.

1870. Das Wesen der Pestalozzischen Methode als Grundlage einer christlicher Erziehung, von Heer. Zürich. -Pestalozzi in Leipzig, Festrede. In den Leipziger Blättern für Pädagogik. 3 Heft. Leipzig.-Heinrich Pestalozzi, von Ferd. Schmidt. Berlin H. Kastner.

1871. Der Pädogog H. Pestalozzi, von G. v. Zeschwitz, Erlangen.

1871-1872. Pädagogische Reisebriefe, von Seyffarth. (Preussisches Schulblatt. Berlin.

1872. J. H. Pestalozzi, von Seyffarth. Berlin.-Souvenirs de L. Vulliemin. Lausanne.-Pestalozzi's sämmtliche Werke gesichtet, vervollständigt und mit erläuternden Einleitungen versehen, von Seyffarth. (16 vol.) Brandenburg. 1873. Pestalozzi, par F. Bordier, ancien pasteur. Neuchâtel.-Pestalozzi's sämmtliche Werke, Nachträge von L.W. Seyffarth. Brandenburg, 2 vol. -Rousseau und Pestalozzi, Zwei Vorträge von Karl Schneider. Brom. berg.-Pestalozzi's Antheil an der Erneuerung des deutschen Volkes, Vortrag von J. Wiesinger, Pfarrer. Kissingen. 1875. Pestalozzi. Idee und Macht der menschlichen Entwickelung, von Josephine Zehnder-Stadlin. Gotha.-Pestalozzi, the influence of his principles and practice on elementary education, by Jos. Payne. London. 1876. Johannes von Muralt, von Hermann Dalton. Wiesbaden.-Pestalozzi. Notizie della sua vita e delle sue opere, di G. Curti. Bellinzona. 1877. Comenius und Pestalozzi als Begründer der Volksschule, von H. Hoffmeister. Berlin.-The School. (A series of articles.)

1878. Pestalozzi und seine Aussaat, von G. Heer. Glarus.-Heinrich Pesta. lozzi. Ein Lebensbild, von Ferd. Schmidt. Berlin.

1879. Die sozial-politischen Grundlagen der Pädagogik Pestalozzis. Beilage zum Jahresbericht über die Realschule in Strassburg, von G. Köhler.Das Wesen der pestalozzischen Methode, von J. Justus Heer. Zürich. Pestalozzi und Fellenberg, von O. Hunziker. Langensalza.

1880. Pestalozzi, par l'abbé Crampon. (Extrait du Contemporain.) Paris.—
Pestalozzi, schweizerische Jugendfreund und Volksbildner, von R. Roth.
Leipzig.-Pestalozziblätter. Herausgegeben von der Kommission des
Pestalozzistübchen in Zurich. (Still appearing.)-J Ramsauer, Kurze
Skizze meines pädagogischen Lebens. Mit Vorwort von Zezschwitz.
Oldenburg.-Das Christenthum Pestalozzis, von H. Debes. Gotha.
1881. Die Grundgedanken von Pestalozzi und Froebel, von F. Beust. Zürich.
-Erinnerungen an Vater Pestalozzi, von Em. Fröhlich. (Pädagogische
Blätter von Kehr, No 3.)-Briefwechsel zwischen Pestalozzi und dem
Minister Zinzendorf, 1783-1790. (Pädagogium von Dittes, 3° année.)
1882. Die Pädagogik Joh. H. Pestalozzis in wortgetreuen Auszügen aus seinen
Werken, von A. Vogel. Bernburg.-Ein Erziehungs-Haus im Geiste
Pestalozzis und Froebels, von Bertha Meyer. Zürich.-Lienhard und
Gertrud. Neue Volks- und Jubiläumsausgabe. Zürich.-Pestalozzi, par
Guillaume. (In Buisson's Pedagogical Dictionary). Paris.

1883. Erziehungs- und Unterrichtsplan der ersten Lehranstalt im Schlosse zu Münchenbuchsee, von H. Morf. Winterthur.

1884. Jakob Heussi, Erinnerungen aus dessen Leben, von A. Dühr. Leipzig. 1885. Joh. H. Pestalozzi. Ein pädagogisches Volksbuch, von Ed. Wiessner. Bernburg.-Rousseau und Pestalozzi, von O. Hunziker. Basel.-Zur Biographie Pestalozzis, von H. Morf. II. and III. Band. Winterthur. 1886. Pestalozzi, élève de J.-J. Rousseau, par F. Hérisson. Paris. -System atische Darstellung der Pädagogik Pestalozzis, von A. Vogel. Potsdam. 1887. Einige Blätter aus Pestalozzis Lebens- und Leidensgeschichte, von H. Morf. Langensalza.-Das Leben des Pädagogen Heinrich Pestalozzi, von H. P. H. Grünfeld. Schleswig.-Joseph Schmidt, von. II. Morf. Winterthur.-Biographie Pestalozzis, von F. Man. (In den ausgewählten Schriften Pestalozzis.) Langensalza.

SYLLABUS OF

DE GUIMPS'S LIFE AND WORK OF PESTALOZZI.

From the International Reading Circle Course of

Professional Study.

Pages 1 to 35.

I. CHILDHOOD.

1. Influence of home life.

2. Influence of school experience.
3. Influence of country scenes.

II. STUDENT LIFE.

4. Influence of the university spirit.
5. Influence of political excitement.

III. AGRICULTural life.

6. Influence of courtship and marriage.
7. Influence of farm life and its failure.

Pages 36 to 72.

IV. THE FATHER.

8. Remorse over misdirected efforts and purposes.
9. Journal of his son's mental development, and the
father's methods in early education.

10. Plans of the father for controlling and directing the will of the child.

11. Continued illness and early death of Jacobli.

V. PHILANTHROPIST.

12. Pestalozzi's motives in establishing the Neuhof enter

prise.

13. His success during the first year with twenty children.

(439)

14. His appeal to the public for means to extend the work. 15. His letters on the subject of rural education of poor children.

16. Account, after four years in the work, of each child in the establishment.

17. Causes of the abandonment of the enterprise in 1780, after six years of persistent effort.

18. Material distress of Pestalozzi, and the relief afforded by the benevolent services of Elizabeth Naef.

Pages 73 to 124.

VI. THE WRITER.

19. His own statement of the motive prompting his efforts. 20. The circumstances connected with the production of his first notable book on education.

21. Passages from his Evening Hour of a Hermit, setting forth the necessity for a study of man's nature and the

conforming of educational processes to that nature. 22. Circumstances of his production of the Leonard and Gertrude.

23. His minor writings during the period in which the Leonard and Gertrude was written.

24. The purpose and method of his Swiss news.

25. Letters revealing his habit of thought during the ten years of his seclusion at Neuhof.

26. Specimens of Pestalozzi's "Fables."

27. His Inquiry into the Course of Nature in the Development of the Human Race.

28. Characteristics of Pestalozzi's doctrine before 1798.

Pages 125 to 172.

29. His change from an opponent to a supporter of French intervention in the political affairs of Switzerland.

« ForrigeFortsæt »